HOCHSENSIbilitÄt

HSPs, hochsensible Personen, haben oft Schwierigkeiten, sich in der heutigen Welt mit ihrer großen Menge von Reizen zurecht zu finden. Häufig leiden Hochsensible unnötig, bis sie ihre eigene Sensibilität erkennen und lernen, damit umzugehen. Wir leben in einer schnellen und oberflächlichen Welt des raschen Gewinns und Erfolgs. Da fühlt sich der langsame, nachdenkliche, empfindsame Mensch oft unter Druck gesetzt und überfordert. Er sehnt sich nach Stille, Tiefe und Dauerhaftigkeit. Besonders den Aufenthalt in der Natur empfindet er als heilsam.

Wenn ein hochsensibler Mensch sich seiner Eigenschaft nicht bewusst ist, resultiert dass oft in chronischem Stress und Verlust von Lebensqualität. Forschungsergebnisse zeigen, dass Hochsensible, die diese Eigenschaft nicht berücksichtigen, eine höhere Anfälligkeit für Depressionen, Ängste, schwere Müdigkeit und psychische Krankheiten haben als die Normalbevölkerung.
Trotzdem sollte man sich als hochsensibler Mensch nicht als Opfer dieser Eigenschaft sehen. Denn diese Sensibilität ist gleichzeitig etwas Wunderbares und bietet einen Beitrag, den die Welt dringend braucht. Allerdings benötigen Hochsensible Verständnis und Unterstützung, damit sie ihre Gaben nutzbar machen können.

Es ist wichtig, dass sie zuerst selbst lernen, ihre Empfindsamkeit zu verstehen, anzuerkennen und in Positives zu verwandeln. Hochsensibilität ist ein Geschenk für die Gemeinschaft. Erfülltes Glück, Gesundheit, inneren Frieden und Erfüllung können Hochsensible erreichen, wenn sie einen Lebensstil wählen, der zu ihnen passt.

Sind Sie hochsensibel?

Hochsensibilität zeigt sich meist zuerst dadurch, dass sich jemand anders als andere fühlt. Was genau der sensible Mensch anders empfindet, kann er oder sie oft kaum erklären. Es beginnt in der Regel ab dem frühesten Zeitpunkt, an den sich eine Person erinnern kann, und diese Gefühle sind so in die Charakterstruktur verflochten, dass man sie kaum direkt erfassen kann.

Häufig entstehen dann im späteren Leben immer wiederkehrende Schwierigkeiten und Probleme. Manche Hochsensiblen fragen sich da schon mal verzweifelt: Was ist los mit mir? Bin ich denn verrückt?

Wenn Sie hochsensibel sind, erkennen Sie sich wahrscheinlich in mehreren der folgenden Aussagen:

  • Ich bin mir sehr bewusst von eigenen Gefühlen und denen von anderen.
  • Ich habe den Eindruck, dass ich mehr Details und Feinheiten bemerke als andere.
  • In einer lauten Umgebung bin ich schnell abgelenkt, reizbar, leicht erschöpft, unkonzentriert.
  • Ich habe ein reiches Innenleben.
  • Ich liebe es (Tag-)Träumen nachzuhängen und zu phantasieren.
  • Ich möchte fürsorglich und bewusst Leben.
  • Ich interessiere mich für Schönheit und Kunst.
  • Ich bin zutiefst besorgt über das Leiden in der Welt
  • Ich bin oft zutiefst berührt und habe das Bedürfnis Verbindung zu spüren.
  • Ich benötige durchaus viel Ruhe und leide, wenn ich zu wenig zur Ruhe komme.
  • Ich frage mich oft nach dem Sinn des Lebens.

Möchten Sie mehr wissen? Lesen Sie doch eine meiner Bücher.

Was Leser zu diesen Büchern sagen

BüCHER:
  Leven met hooggevoeligheid     Aandachtig leven met  
"Ihr Buch war für mich so eine Erleichterung. Eine große Selbsterkennung! Ich bewundere, wie Sie das so deutlich erklären können. So viel Achtung und Liebe stecken in diesem Buch '

'Ihr Buch war ein Himmels Geschenk! Nie zuvor las ich in psychologischer Literatur einen so klaren Ausdruck von den Problemen die mich betreffen. ‘

 
Kommende aktivitäten:




 

© SUSAN MARLETTA-HART

Allgemeine Geschäftsbedingungen